frendeites

Die Architekturbüros Onze04 und Tristan Brisard arbeiten zusammen, um den Schulkomplex in Ambrières-les-Vallées (53) zu erweitern und umzustrukturieren. Im Rahmen dieses Projekts vereinen die Architekten Rohstoffe und einen ökologischen Ansatz, um das alte Haus in ein offenes und helles Ganzes zu verwandeln, das an die Lernmethoden der heutigen Schule angepasst ist.

Drei Jahre lang arbeiteten die Teams der Agenturen Onze04 und Tristan Brisard Hand in Hand und kombinierten ihre Talente, um der Schulgruppe Ambrières-les-Vallées neues Leben einzuhauchen. Auf dem Programm? Ein Kindergarten, eine Grundschule, ein Mehrzweckraum und eine Kantine.

Heute passt sich das Haus am besten dem Schulleben und den Aktivitäten an. Die neue Schulgruppe, einfach und flexibel, ist jetzt in zwei separate Einheiten unterteilt: Jede Schule ist um ihre neue herum organisiert, sodass jede Infrastruktur unabhängig betrieben werden kann und Teil desselben Ganzen ist.
Nach dem Abriss der Unterkunft auf der Rückseite des Geländes konnten die Architekten den Vorplatz neu ordnen und so einen Treffpunkt zwischen Eltern, Schülern und Lehrern schaffen. Das ebenfalls neu organisierte Straßennetz bietet Platz für zusätzliche Parkplätze und kleine bewachsene Grundstücke.
Ein neues, weitgehend offenes Gebäude wurde errichtet. Die Erweiterung umfasst offene und geräumige Räume mit LED-Deckenbeleuchtung ohne blaues Licht, Dual-Flow-Belüftung, ökologischer Heizung und einem effizienten akustischen System.

Bei der Innenarchitektur haben die Architekten auf das scheinbare Ganze gesetzt, um den Raum flüssiger zu gestalten. Mit Leidenschaft für Materialien mischen sie Holz, Beton und Aluminium in allen neuen Klassenzimmern.

Weitere Informationen finden Sie auf den Websites von Tristan Brisard und Onze04.

Fotografien: Tristan Brisard

Léa Pagnier



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display

Herzinfarkt !