frendeites

Am Rande des Atlantischen Ozeans errichtet der Architekt Nicolas Dahan eine diskrete Holzvilla, die sich leer und voll abwechselt und die Grenze zwischen Außen und Innen verwischt. Eine wahre Ode an die Natur.

Das 250 Quadratmeter große Projekt findet im Herzen eines Waldes statt, an einem ebenso grünen wie beruhigenden Ort, an dem die Lieder dieser Villa täglich von Vogelgesängen und Wellengeräuschen erschüttert werden. Ein außergewöhnlicher Ort, den der Architekt Nicolas Dahan zu sublimieren versucht, indem er sich für eine diskrete architektonische Geste und eine Auswahl natürlicher Materialien entscheidet.

Zu diesem Zweck wählt der Projektmanager ein Rechteck mit einem vollen Fuß, das sich leer und voll abwechselt. Das Loft im Herzen des Kiefernwaldes besteht aus mehreren Lärchenabschnitten und großen Erkerfenstern, sodass natürliches Licht in die verschiedenen Räume eindringen kann.

Im Inneren gibt die Residenz auch Holz einen Ehrenplatz. So legte der Architekt Marine-Sperrholzböden und eine Okoumé-Wandverkleidung sowie eine Küche aus Eichen-Sperrholz an. Natürliche und klare Töne, die den Bewohnern die Möglichkeit bieten, im Einklang mit ihrer Umwelt zu leben.

Eine Oase des Friedens.

Projekttitel: Holzvilla
Ort: Soulac-sur-Mer (33)
Besitzer: Privatbestellung
Projektmanagement: Nicolas Dahan Architekten
Gebiet: 250 m² SDP
Die Kosten der Arbeiten: NC
Kalender: 2019 Lieferung

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie Die Website von Nicolas Dahan

Fotografien / Illustrationen: Vincent Leroux

Zoe Térouinard



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display

Herzinfarkt !