frendeites

Jenseits der regulatorischen Verpflichtungen (Energie-Klima-Gesetz, Klima-Resilienz-Gesetz), die Projektbesitzer stark ermutigen, Photovoltaik-Kraftwerke auf dem Dach zu installieren, ist die Motivation von Unternehmen und Gemeinden, ihr Immobilienvermögen zu solarisieren, sehr groß.

Es sind jedoch „solarisierbare“ Gebäude erforderlich, die als „PV ready“ bezeichnet werden, dh in der Lage sind, Photovoltaikanlagen unter Berücksichtigung technischer Einschränkungen und unter Wahrung der Versicherbarkeit der Struktur aufzunehmen.

Und wenn der Großteil der Bestandsgebäude bis auf größere Arbeiten leider nicht solarisierbar ist, sind die Mehrkosten eines „PV Ready“-Neubaus vernachlässigbar, wenn der Bau diese Randbedingungen bereits in der Planungsphase berücksichtigt.

Aber die rasante Entwicklung von Technologien, Vorschriften sowie den Anforderungen von Kontrollstellen und Versicherungsunternehmen hat eine Summe komplexer Parameter erzeugt, die für Projektbesitzer, Architekten, Projektmanager und andere Akteure der Baubranche zu verwalten sind.

Vollständige und praktische Ausbildung

Aus diesem Grund bietet das unabhängige Solarenergie-Ingenieur- und Beratungsunternehmen SOG SOLAR innovative Schulungen an, um die Gestaltung von Gebäuden zu verstehen, die für den Erhalt einer Photovoltaikanlage unter den besten Bedingungen geeignet sind.

Basierend auf Feedback und Zusammenarbeit mit Baubeteiligten zu mehr als hundert Photovoltaik-Projektmanagement ist das Training darauf ausgelegt, schnell wichtige Informationen zu erlangen:

  • Was sind die Kriterien für ein „solarisierbares PV-fähiges“ Gebäude?
  • Was sind die technischen Mindestanforderungen, insbesondere für Dacheindeckungen?
  • Wie plant man die elektrische Integration, optimiert Leistung, Wartung und Sicherheit?
  • Wie integriert man Photovoltaik-Themen in ein Bauprogramm? die Stufen, Akteure und Aufgabenbereiche 

Am ersten Donnerstag im Monat per Video geplant, ist das Training leicht zugänglich. Die Teilnehmerzahl ist bewusst begrenzt, um die Interaktivität und den Austausch mit dem beratenden Ingenieur zu fördern.

Am Ende der Schulung erhalten die Teilnehmer einen Leitfaden „Planen und Bauen solarisierbarer Gebäude“ mit der aktuellen Liste zertifizierter Befestigungsverfahren für den sofortigen Einsatz.

Wer ist betroffen?

Ziel ist es, eine Brücke zwischen dem Photovoltaikmarkt und den Akteuren des Bauens und der Immobilie (Industrie-, Gewerbe-, Dienstleistungsgebäude, Wohngemeinschaften, Landwirtschaft) zu schlagen:

  • Architekten, Bauunternehmer und Bauunternehmen, die den Bau von Gebäuden planen und koordinieren
  • Öffentliche Auftraggeber (Unternehmen, Gemeinden, Bauträger) und deren AMO-Berater

 

Über SOG SOLAR:

SOG SOLAR ist ein unabhängiges Ingenieur- und Beratungsunternehmen für Solarenergie. Sie unterstützt Unternehmen, Kommunen, Investoren und Produzenten in jeder Phase ihrer Photovoltaik-Projekte: Beratung, Planung, Projektmanagement, Betrieb. Die 2012 in Vendée gegründete SOG SOLAR plant 900 einen Umsatz von 2021 € zu erzielen, dh ein durchschnittliches Wachstum von 32 % pro Jahr seit 2016. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 11 Mitarbeiter.

SOG SOLAR 2

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie die SOG Solar-Website.

 

 

 



 



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display

Meist gelesen

1

Ein neuer Arbeitsplatz für RATP Habitat

2

Eine Villa auf den Höhen Ibizas

3

Das Hotel Kimpton St Honoré Paris öffnet seine Türen