frendeites

Die ersten Skizzen der zukünftigen Hochschulen von Osny und Persan sind gefallen! Die Projektleitung wurde für die Einrichtung Osny an das Architekturbüro Gaetan Le Penhuel und für die Einrichtung Persan an das Architekturbüro Marjan Essamfar & Joe Verons vergeben. 

Die zukünftigen Hochschulen von Osny und Persan werden bald ihre Türen öffnen. Ziel ist es, auf das Bevölkerungswachstum im Gebiet zu reagieren.

Val d'Oise ist mit 29 % der Bevölkerung unter 20 Jahren eines der jüngsten Departements Frankreichs. 32 Millionen Euro werden von der Abteilung und dem Interdepartementalen Solidaritäts- und Investitionsfonds (FS2i) in den Bau dieser beiden neuen Einrichtungen investiert. Insgesamt wird das Ministerium in diesem Jahr mehr als 67 Millionen Euro für den Bau und den Marshall-Plan zur Renovierung von Hochschulen aufwenden.

Somit wird das Osny College 600 Studenten aufnehmen können und einen Halbpensionsservice für 400 Studenten mit einer Küche, einem Sport- und Sportbereich, einem Spielplatz, vier Personalunterkünften und einem Parkplatz mit 60 Stellplätzen umfassen. Baubeginn für Frühjahr 2023 und Inbetriebnahme für Schuljahresbeginn 2024 geplant.

Das College Osny seinerseits wird eine Kapazität von 650 Studenten haben. Die Eröffnung ist ebenfalls für den Beginn des Schuljahres 2024 geplant.

 

Bildmaterial ©: Marjan Essamfar & Joe Veron (persisch), © Gaetan Le Penhuel (osny)



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display

Herzinfarkt !