frendeites

Dieser von der Ogic-Gruppe geführte Betrieb umfasst 138 Wohneinheiten, 8600 m² Büros, eine Sozialresidenz für junge Arbeitnehmer, ein Kulturzentrum, Coworking Spaces und Geschäfte. Das Ganze wurde von den Agenturen SUD Architectes, ITAR Architectures und Wilmotte & Associés durchgeführt.

Dieses Programm wurde im Rahmen des Erneuerungs- und Entwicklungsprojekts des Stadtteils Part-Dieu in Lyon ins Leben gerufen. Es soll Anfang 2022 aus der Erde kommen und multifunktional sein. Multifunktional, weil es Tag und Nacht eine attraktive Lebensinsel ist, wo sich Büros, Freizeitaktivitäten, Geschäfte und Privatwohnungen kreuzen und Generationen aufeinander treffen. Das ist auch der springende Punkt dieses Projekts: soziale Vielfalt zu schaffen und die Bewohner mit einem gemischten Programm in das Herz des Stadtteils Part-Dieu zurückzubringen. 

Auf der architektonischen Seite schaffen die verwendeten Materialien eine Form der Einheit und des Dialogs zwischen den Gebäuden. Die Verwendung von steinfarbenem Beton für die Gehäusekörper und den Rahmen des Sockels der drei Programme schafft eine Farbharmonie, die auch durch die gemeinsame Ausführung von Aluminiumtischlerei in steingrauer Farbe (Holz/Aluminium im Gehäuse) vorhanden ist. 

Das Bürogebäude ist leicht erkennbar an seiner versetzten Struktur und seinen zwei übereinander liegenden Blöcken, deren unterer Teil aus grauem Beton und der obere Teil aus einer schwarzen Metallstruktur besteht. 

Ein weiterer Beweis dafür, dass Architektur ein Vektor sozialer Vielfalt ist! 

 

Bildmaterial ©: Sergio Grazia

 



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display