frendeites

Es ist offiziell: Das Architekturbüro „Encore Joyeux“ wurde für die architektonische Gestaltung der Ateliers Médicis ausgewählt. Das 5000 m² große Gebäude soll Räume der Begegnung und des künstlerischen Schaffens bieten und soll bis 2025 errichtet werden.

Einen verantwortungsvollen architektonischen Entwurf für das Gebäude anbieten: Das ist das Ziel, das sich das Büro Encore Joyeux gesetzt hat, in voller Übereinstimmung mit dem Projekt, das seit 2018 mit den Bewohnern und Partnern verteidigt wird. Am 15. März traf sich eine Jury aus fünfzehn Mitgliedern, um eine Entscheidung zu treffen das architektonische Projekt, das die Erwartungen des Wettbewerbs am besten erfüllt hat, der für die Gestaltung des zukünftigen Gebäudes der Ateliers Médicis ausgeschrieben wurde. Unter den vier im Rennen befindlichen Agenturen ist es daher die Firma Encore Joyeux, die sich mit dem Versprechen einer nachhaltigen Gestaltung der Zukunftswerkstatt aus dem Spiel ziehen konnte.

Auf den ersten Blick von der Straße aus nimmt eine große, lebhafte und warme Halle Gestalt an, die von den künftigen Medici-Gärten geprägt ist und allen offen steht, in der Kontinuität des Vorplatzes der U-Bahnstation. Auf den Etagen Arbeitsbereiche, in denen jeder lernen, trainieren und kreativ sein kann. Ein fein funktionaler Ort, organisiert um Kreisläufe, die für die Vielzahl von Nutzungen konzipiert sind. Eine zwölf Meter hohe und für alle Zuschauer zugängliche Terrasse erweitert diese Aktivitäten und die vielversprechenden Dialoge, die dort unter freiem Himmel stattfinden werden.

Die Entwicklung des Projekts wird auch im ständigen Dialog zwischen diesem Ort und seinen zukünftigen Nutzern zwischen 2022 und 2025 erfolgen, wenn dieses neue Gebäude gegenüber der zukünftigen Grand Paris Express-Station das Licht der Welt erblicken wird.

 

Visuals ©: Immer noch glücklich

 



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display