frendeites

Das Louvre Montana Hotel, eine neue Adresse im goldenen Dreieck von Paris, hat kürzlich seine Pforten geöffnet. Seine komplette Renovierung verdanken wir dem Architekten Designer Philippe Maidenberg. 

Seit 1991 auf Hotelarchitektur spezialisiert, erzählt Philippe Maidenberg vor allem gerne Geschichten, in denen er seine architektonischen Vorurteile rechtfertigen kann und vermeidet so deren ästhetische Belanglosigkeit und Modeeffekte. Indem er dieselbe Philosophie übernahm, eroberte er das Hotel Louvre Montana vollständig zurück. 

Hier schöpfte der Designer seine Inspiration aus der Geschichte des Gebäudes und aus der französischen Tradition. Ergebnis: Die 24 Zimmer der neuen Adresse sind wie ein Privathotel gestaltet, mit einem eigenen Bereich für jeden Kunden...

Schon der Eingang setzt mit einer bunten, hellen und freundlichen Atmosphäre zwischen Historie und Moderne Akzente. Die Rezeption ihrerseits ist mit ihrer Bibliothek und ihren Objekten, die alle Anspielungen auf Kultur und Lebenskunst sind, sehr einladend und herzlich. Das Auge des Reisenden wird ständig von einer Vielzahl von Details angezogen, die die Stadt des Lichts widerspiegeln.

Der Architekt machte es sich zur Ehre, seine Entscheidungen erklären zu können. Alle seine Entscheidungen. Hier wird nichts dem Zufall überlassen. Alles ist „ausgedacht“, bis hin zu den im Eingangsbereich gefundenen Büchern, die nichts als große Klassiker der französischen Literatur sind.

 



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display

Meist gelesen