frendeites

Für dieses Projekt wählte der niederländische Designer eine erstklassige Ausstattung für die Küche und die drei Badezimmer. Hier stehen klassische Dornbracht-Armaturen und Alape-Arbeitsplattenlösungen im Mittelpunkt.

Mit ihren extravaganten Oberflächen und originellen Formen unterstreichen die Produkte den exklusiven Lounge-Charakter des Ambientes. Die Kombination von Form und Funktion für perfekte Benutzerfreundlichkeit ist eine Leidenschaft der niederländischen Innenarchitektin Judith van Mourik. Aufsehen erregte es zum Beispiel mit dem preisgekrönten Design des Hotel-Restaurants Parc Broekhuizen in Leersum oder mit dem Design des Relais & Chateaux Weeshuis in Gouda. 

Mit ihrer detaillierten Formensprache und der sorgfältigen Materialauswahl überträgt Judith van Mourik die besondere Atmosphäre des Hotels und den damit verbundenen Komfort gerne in private Wohnräume. 

Das „Townhouse“ ist ein Wohnhaus aus den 1920er Jahren, das auf eine Wohnfläche von knapp 160 m² erweitert wurde. Das Erdgeschoss ist offen gestaltet und verbindet Küche, Esszimmer und Wohnzimmer wie eine Hotellounge. Als dezentes Trennelement ließ Judith van Mourik eine Kaffeebar einbauen. 

Hier und in der modernen Küche sorgen Armaturen von Tara für zeitlose Akzente. Diese Designikone zeichnet sich durch ihre ausgewogenen Proportionen, ihre charakteristischen Kreuzgriffe und ihren eindrucksvollen halbrunden Auslauf aus. Die erste Tara, 1992 von Sieger Design für Dornbracht entworfen, ermöglichte die Entwicklung einer vielseitigen Armaturenserie: Bei „Townhouse“ unterstreichen die Oberflächen Dark Platinum matt und gebürstetes Messing mit Echtgold-Finish den exklusiven Charakter des Ambientes . 

Für das ebenfalls im Erdgeschoss befindliche Gästebad lieferte Dornbracht eine individuelle Sonderausführung seines Armaturenklassikers in Grün. Diese harmoniert perfekt mit der Thekenlösung Folio von Alape.

Im Obergeschoss befinden sich zwei weitere Badezimmer, die ebenfalls mit Tara-, VAIA- und Meta-Armaturen für Waschbecken und Duschen ausgestattet sind. Judith van Mourik integrierte ein Badezimmer direkt in das Schlafzimmer. Das zweite speziell für Kinder gestaltete Badezimmer ist komplett in Weiß gehalten, inklusive der Armaturen. Die Innenarchitektin verwendete Produkte von Alape: einen Designspiegel mit variabler Beleuchtung, das Ablagesystem Assist, den außergewöhnlichen Waschtisch Metaphor sowie den Waschtisch Aqua Deep Indigo mit seiner nuancierten Farbgebung. 

Schon die Gestaltung und funktionale Ausstattung aller Bäder des „Townhouse“ zitieren bewusst eine zeitgemäße, zukunftsorientierte Hotelarchitektur. Mit konsequenten Gestaltungskonzepten bringen funktional innovative und zugleich zeitlos gestaltete Sanitärprodukte so mehr Luxus und Geselligkeit in den privaten Bereich...



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display