frendeites

Ausgestellt Anfang März um die neueste Ausgabe der belgischen Designmesse COLLECTIBLEDie britische Designerin Charlotte Kidger hat sich erneut durch ihre schönen und verantwortungsbewussten Objekte hervorgetan. Konzentrieren Sie sich auf einen jungen Designer, der nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Design fördert.

Charlotte Kidger ist Absolventin des Leeds College of Art (2014) und des Central Saint Martins (MA Material Futures, 2018). Sie praktiziert verantwortungsbewusstes Design und setzt sich für Ökodesign ein. Der Designer kreiert tatsächlich skulpturale Möbelstücke aus Industrieabfällen, die behandelt und transformiert werden. Charlotte Kidger war sich der schädlichen Auswirkungen der Überproduktion auf die Umwelt bewusst und entschied sich, das Abfallrecycling in ihren kreativen Prozess zu integrieren, um Designern dabei zu helfen, das Ökodesign zu fördern.

Charlotte Kidger mischt Polyurethan-Schaumstaub - ein problematisches Material, weil es schwer zu recyceln ist - mit Harz und gießt dann das erhaltene Präparat in Formen. Einmal geformt und gehärtet, wird das Material wie Holz bearbeitet: Es wird geschnitten, geschliffen oder graviert. Mit diesem abfallfreien Verfahren stellt der Designer farbenfrohe, attraktive und langlebige Möbel her, hauptsächlich Tische, Couchtische und Sitze.

 Seine innovativen Kreationen und sein ökologischer Designansatz haben bereits renommierte Messen - London Design Festival, London Design Fair, COLLECTIBLE - und etablierte Marken - Converse, Adidas - überzeugt. Charlotte Kidger bietet eine innovative Lösung für das Recycling von Industrieabfällen und ermutigt damit Fachleute der Branche, anders zu produzieren.

Ein talentierter und engagierter Designer, der Bewunderung gebietet.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie Charlotte Kidgers Website.

Fotos: © Louise Oates, mit freundlicher Genehmigung von Charlotte Kidger

Léa Pagnier



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display

Meist gelesen

1

Das Hotel Kimpton St Honoré Paris öffnet seine Türen

2

Eine Villa auf den Höhen Ibizas

3

Ein neuer Arbeitsplatz für RATP Habitat