frendeites

In der Stadt Natters in Österreich wurde dieser naturnahe Firmensitz geboren. Das Unternehmen beauftragte das internationale Architekturbüro Snøhetta mit seinem Entwurf, der 2019 fertiggestellt wurde.

Als Spezialist für Abenteuerreisen und Wandern konnte sich ASI Reisen nur für einen architektonischen Stil entscheiden, der den Werten nahe kommt, die er verteidigt, nämlich: Respekt vor der Umwelt und Nähe zur Natur. Das Unternehmen profitiert von der Heimat Tirol vor der Haustür, von der Nähe zur Natur. Wer natürliche Umgebung sagt, sagt architektonische Gestaltung im Einklang mit der Landschaft. Und was eignet sich dafür besser als Holz? Die Architekten wählten dieses edle Material, um eine moderne und elegante Außenstruktur zu schaffen. 

Diese dunkle Holzfassade hat einen Metallrahmen, der als Balkon, aber auch als Stütze für die vielen endemischen Pflanzen dient. Hier ist eine hübsche "natürliche Jalousie", die vor Blendung und zu viel Hitze durch die Sonne schützt.

Großzügige Fenster bieten einen atemberaubenden Blick auf den Wald und die Tiroler Bergwelt, den die 65 Mitarbeiter und ihre Kunden zu jeder Jahreszeit genießen können. Auf der Innenseite haben die Architekten großzügige „Open Office“-Räume geschaffen, die mit Ligno®-Akustikplatten verkleidet sind und so die Ruhe und Beschaulichkeit verlängern, die draußen herrscht. Das unregelmäßige Profil dieser Paneele aus heller Weißtanne verstärkt die Ästhetik des Ortes: zwischen Ruhe und Gelassenheit, die einen Kontrast zu dem für die Außenfassade gewählten dunklen Holz bildet. 

 



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display