frendeites

Berühmt geworden durch die Fernsehserie Mad Men, wo Dreharbeiten stattfanden, benötigte das 1959 erbaute Time & Life Building eine gründliche Überholung. Zwischen veralteten mechanischen Systemen, einer verwitterten Lobby und einer energieineffizienten Gebäudehülle kämpfte der alternde Turm darum, auf dem New Yorker Gewerbeimmobilienmarkt zu konkurrieren.

2014 beginnt Mad Men seine letzte Staffel und der Hauptmieter des Gebäudes beschließt, umzuziehen. Dies war ein Schock für den Eigentümer und Entwickler Rockefeller Group, der sich daraufhin an das Architekturbüro Pei Cobb Freed & Partners wandte, um dieses Gebäude in Manhattan umzugestalten und wettbewerbsfähiger zu machen.  

Das leerstehende Gebäude, das jetzt als 1271 Avenue of the Americas bekannt ist, war zu 99 % vermietet, noch bevor der Bau abgeschlossen war! Diese Errungenschaft spricht für strategische Interventionen, die erhalten statt zerstören und nicht nur Gebäudeeigentümern und -nutzern dienen, sondern auch der Öffentlichkeit und dem Planeten.

Der Fassadenersatz war der wichtigste der fünf zusammenhängenden Bausteine ​​der Neupositionierung. 

Bei 1271 beaufsichtigte das Team auch die Restaurierung der Lobby-Oberflächen aus der Mitte des Jahrhunderts und erweiterte den Raum, um neue Rezeptionstresen für eine Konfiguration mit mehreren Mietern unterzubringen, wobei die Absicht des historischen Designs respektiert wurde. Weitere durchgeführte Renovierungsarbeiten umfassen die Modernisierung der mechanischen, lebensrettenden und Aufzugssysteme sowie die Umrüstung der Innenausstattung der Aufzugskabinen. 

Diese Verbesserungen haben einen lebenswerteren und attraktiveren Arbeitsplatz geschaffen. Noch besser: Der Turm ist jetzt LEED-Gold-zertifiziert, eine Garantie für ein Gebäude mit hoher Umweltqualität!

Major League Baseball war das erste Unternehmen, das Büroräume in dem renovierten Turm anmietete, und eröffnete seinen Flagship-Store im Hauptgeschäftsbereich vor dem Platz. 

1271 Avenue of the Americas, eine beliebte Ikone der Mad Men-Ära, repräsentiert heute das Potenzial von Gebäuden aus dem vergangenen Jahrhundert, Teil einer nachhaltigeren Zukunft zu sein. 

 

Bildmaterial ©: Albert Vecerka, ESTO

 



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display